Referent_Innen

REFERENT_IN

Tatjana Hörnle

Jahrgang 1963, seit 2009 Inhaberin des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafrechtsvergleichung und Rechtsphilosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Studium der Rechtswissenschaft in Tübingen 1982-1988 und Master-Studium Criminal Justice an der Rutgers University, New Jersey, USA, 1991-1993. 1988 Erstes, 1991 Zweites Juristisches Staatsexamen. 1995 Promotion an der Universität München; 2003 Habilitation an der Universität München. Forschungsschwerpunkte im Bereich Grundlagen des Strafrechts, Sexualstrafrecht, Strafrechtsvergleichung. Seit 2016 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz. Publikationen u.a.: Tatproportionale Strafzumessung, 1999; Grob anstößiges Verhalten. Strafrechtlicher Schutz von Moral, Gefühlen und Tabus, 2005; Straftheorien, 2011; Kriminalstrafe ohne Schuldvorwurf. Ein Plädoyer für Änderungen in der strafrechtlichen Verbrechenslehre, 2013; Criminal Law: A Comparative Approach (zusammen mit Markus Dubber), 2014; Kultur, Religion, Strafrecht – neue Herausforderungen in einer pluralistischen Gesellschaft, Gutachten für den 70. Deutschen Juristentag, 2014; The Oxford Handbook of Criminal Law (hrsg. von Markus Dubber/Tatjana Hörnle), 2014.

VITA
INDEX

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Goethe-Universität Frankfurt.

Weitere Partner:

PARTNER