Referent_Innen

REFERENT_IN

Aris Fioretos

wurde von griechischen und österreichischen Eltern 1960 in Göteborg geboren. Nach Studien in Stockholm, Paris und an der Yale University ist er heute Professor für Ästhetik in Stockholm. Seit seinem literarischen Debut 1991 hat er über ein Dutzend Romane und Essaybücher veröffentlicht. Auf Deutsch sind zuletzt das Prosabuch Die halbe Sonne (Hanser Verlag, 2013) und Verabredungen, ein Gesprächsband mit Durs Grünbein (Suhrkamp Verlag, 2013) erschienen. Fioretos hat u.a. Friedrich Hölderlin, Vladimir Nabokov und Walter Serner ins Schwedische übersetzt, und zahlreiche Preise für sein literarisches Werk erhalten — zuletzt den Literaturpreis der SWR-Bestenliste 2011 und den Großen Preis der Samfundet De Nio 2013. Er ist einer der Vizepräsidenten der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, und lebt und arbeitet in Berlin und Stockholm.

VITA
INDEX

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Goethe-Universität Frankfurt.

Weitere Partner:

PARTNER