Referent_Innen

REFERENT_IN

Andreas Bernard

geboren 1969 in München, ist Professor für Kulturwissenschaften am Centre for Digital Cultures der Leuphana-Universität Lüneburg und Autor der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Er studierte Literatur- und Kulturwissenschaften in München und war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bauhaus-Universität Weimar (2002-2005) und an der Universität Konstanz (2007-2010). Von 1995 bis 2014 war er Redakteur der Süddeutschen Zeitung.
Buchpublikationen u.a.:
Kinder machen. Neue Reproduktionstechnologien und die Ordnung der Familie (2014); Lifted. A Cultural History of the Elevator, New York: New York University Press (2014); Vorn. Roman, Berlin: Aufbau Verlag (2010); Das Prinzip. 100 Phänomene der Gegenwart (zusammen mit Tobias Kniebe), (2007); Die Geschichte des Fahrstuhls. Über einen beweglichen Ort der Moderne (2006)

VITA
INDEX

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Goethe-Universität Frankfurt.

Weitere Partner:

PARTNER