Referent_Innen

REFERENT_IN

Bernd Loebe

Bernd Loebe studierte Jura und absolvierte parallel dazu ein privates Klavierstudium. Ab 1975 arbeitete er in den Musikredaktionen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Neuen Musikzeitung und der Opernwelt. 1979 wechselte er in die Musikabteilung des Hessischen Rundfunks und übernahm dort schließlich die Opernredaktion. Im November 1990 wurde er als Künstlerischer Direktor an das Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel berufen. Seitdem ist er internationalen Gesangswettbewerben (Neue Stimmen / Bertelsmann in Gütersloh sowie in Barcelona, Busseto u.a.) als Juror verbunden. 2002 übernahm Bernd Loebe die Intendanz der Oper Frankfurt, sein Vertrag wurde zuletzt bis zum Jahr 2023 verlängert. Die Oper Frankfurt entwickelte sich unter seiner Leitung zu einem der produktivsten Opernhäuser weltweit und belegte in den letzten Jahren mehrfach Spitzenplätze in den durch Opernwelt und Die Deutsche Bühne ermittelten Autorenumfragen. Von März 2009 bis 2016 hatte Bernd Loebe das Amt des Vizepräsidenten der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste inne und fungiert seit Juni 2010 als Vorsitzender der Deutschen Opernkonferenz.

Seit Beginn seiner Arbeit in Frankfurt pflegt Bernd Loebe ein festes Sängerensemble, ergänzt durch die Einbindung renommierter Künstler. In den letzten Jahren kam es zu einer kontinuierlichen Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Claus Guth, Christof Loy und Keith Warner. Zudem stehen neben Generalmusikdirektor Sebastian Weigle stets namhafte Dirigenten am Pult des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters. So gilt die Oper Frankfurt als Sprungbrett für besonders talentierte Regisseure und Dirigenten sowie Sängerinnen und Sänger. Darüber hinaus hat die zeitgenössische Musik einen festen Platz im Spielplan des Hauses.

VITA
INDEX

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Goethe-Universität Frankfurt.

Weitere Partner:

PARTNER