Referent_Innen

REFERENT_IN

Elisabeth Bronfen

geboren 1958, ist Professorin am Englischen Seminar der Universität Zürich. Sie promovierte und habilitierte an der Universität München und hat zahlreiche vielbeachtete Werke in den Bereichen Genderstudies, Psychoanalyse, Film und Kulturwissenschaften verfasst, zuletzt „Liebestod und Femme Fatale. Der Austausch sozialer Energien zwischen Oper, Literatur und Film“ sowie „Tiefer als der Tag gedacht. Geschichten der Nacht“. Im November 2013 erscheint ihr neues Buch im S. Fischer Verlag: „Hollywoods Kriege. Geschichte einer Heimsuchung“.

VITA
INDEX

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Goethe-Universität Frankfurt.

Weitere Partner:

PARTNER