Referent_Innen

REFERENT_IN

Moritz Müller-Wirth

Jahrgang 1963, geboren in Karlsruhe, ist seit 1. Januar 2011 Stellvertretender Chefredakteur der ZEIT. Nahezu zwei Jahre war er zudem, von 2011 bis 2013, neben Jens Jessen Chef des Feuilleton.
Der gelernte Verlagskaufmann studierte Politikwissenschaften und Geschichte in Freiburg, München und Rom.
Nach drei Jahren journalistischer Tätigkeit beim „Focus“ arbeitete er von 1994 bis 1999 beim „Tagesspiegel“ und war dort zwei Jahre lang stellvertretender Leiter des Ressorts Kultur.
Von 1999 bis 2001 war er Feuilletonkorrespondent der „F.A.Z.“ in Berlin. 2001 wechselte zur ZEIT, wo er zunächst drei Jahre das Ressort Reisen/Leben leitete.
Seit 2004 gehört Moritz Müller-Wirth der Chefredaktion an. Er ist Co-Autor des Buches: „Führungsspiel – Menschen begeistern, Teams formen, Siegen lernen“ (mit Bernhard Peters und Hans-Dieter Hermann), das im Heyne-Verlag erschienen ist.

VITA
INDEX

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Goethe-Universität Frankfurt.

Weitere Partner:

PARTNER