#50
Sprache. Macht. Gerechtigkeit.

Wer darf wie reden?
SAMSTAG, 6. Nov 2021, 1017 Uhr Chagallsaal, Schauspiel Frankfurt am Main Moderation: HADIJA HARUNA-OELKER und ALF MENTZER FREIER ZUGANG

SAMSTAG

6. Nov 2021

10 Uhr – 17 Uhr

Chagallsaal, Schauspiel Frankfurt am Main
 
 
DAS THEMA

Gender-Sternchen, Binnen-I, N- oder Z- Wort – um nichts wird derzeit so leidenschaftlich gestritten wie über die richtige Sprachverwendung. Gerechtigkeitsempfinden steht dabei gegen Sprachgefühl. Die einen wollen inklusiver und diskriminierungsfreier sprechen, die anderen fühlen sich zu phonetischen Verrenkungen genötigt. Während für die einen Sprache der Hort historischer und gesellschaftlicher Ungerechtigkeiten ist, fühlen andere sich durch die Inflation immer neuer Sprachnormen bevormundet und überfordert. Schon macht die Behauptung von einer „Sprachdiktatur“ die Runde. Es geht hier offenbar um mehr als nur um die korrekte Wortendung. Worum geht es hier eigentlich und wer bestimmt, wie wir reden sollen?

Hadija Haruna Oelker & Alf Mentzer

Hadija Haruna Oelker & Alf Mentzer

Hadija Haruna Oelker & Alf Mentzer

Hadija Haruna Oelker & Alf Mentzer

Chagall Saal

Chagall Saal

Hadija Haruna Oelker & Alf Mentzer

Hadija Haruna Oelker & Alf Mentzer

REFERENT_INNEN
PROGRAMM






Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Goethe-Universität Frankfurt.

Weitere Partner:

PARTNER